Judith Siegmund :: Visual Art, Conceptual Art, Philosophy

Aktuell




Lehre und Forschung an der Zürcher Hochschule der Künste


www.zhdk.ch/person/prof-dr-judith-siegmund-209154

www.zhdk.ch/forschung/aesthetik

Weiterhin verbunden dem CAMPUS GEGENWART an der HMDK Stuttgart: https://campusgegenwart.de


Free Mascha


Am 9. August 2023 lese ich Ausschnitte aus einem Vortrag von Hannah Arendt "Was heißt persönliche Verantwortung in einer Diktatur?", den Arendt 1964 und 1965 mehrmals gehalten hat, - im Rahmen der Aktion/Installation "Free Mascha" für die Musikerin und Oppositionspolitikerin Maria „Mascha“ Kalesnikava https://freemascha.org/projekt

Das Projekt mem.cont.act repräsentiert das Schicksal der Stuttgarter Musikerin und belarusischen Oppositionspolitikerin Maria „Mascha“ Kalesnikava mit einem installativen Portrait, das partizipativ durch Publikumsbeiträge zu einem Kommunikationsraum umgestaltet wird.



Handbuch Kunstphilosophie


Utb-Verlag Stuttgart 2022. https://elibrary.utb.de/doi/book/10.36198/9783838558417

Rezension in: scharf-links. die 'neue' linke Onlinezeitung, Neuerscheinungen in Kunst und Krimi, Buchtipps von Michael Lausberg www.scharf-links.de/45.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=81932&tx_ttnews[backPid]=16&cHash=22e9087cdd

Rezension von Johann Kreuzer in der Allgemeinen Zeitschrift für Philosophie (draft, erscheint demnächst)



Hannah Arendt und die Weltlichket der Künste


Tagung in Zusammenarbeit mit der Kritischen Gesamtausgabe Hannah Arendt, 17.–19.11.2022, Zürich, www.zhdk.ch/forschung/aesthetik

Besprechung von Stephanie Marchal in der Kunstchronik, 76. Jahrgang / Heft 4 / April 2023



Verschwörung, Fake und Gewissheiten


Fragen zum Beitrag der Künste und ihrer Theorien in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels

Jahrestagung des Doktoratsprogramms Epistemologien ästhetischer Praktiken, 28.–30.10.2022, Zürich

www.tagungeap.ch

 



Zweck und Zweckfreiheit


Zum Funktionswandel der Künste im 21. Jahrhundert  

Link zur Verlagsseite

Besprechung von Nina Tessa Zahner in Arete

 



Aktuelle Vorträge


Conference "Music and Action", Stuttgart State Academy of Art and Design or Online, 17-19.10.2024.

Vortrag an der Universität Turin (Aesthetics Research Torino), 27. Mai 2024.

Vortrag im Doktorandenkolloquium Philosophie (Emmanuel Alloa), Universität Fribourg, 22. Mai 2024.

Bildende Künste und Digitalisierung. Eine kunstphilosophische Perspektive, Vortrag in der Vorlesungsreihe "Gesellschaft und Digitalisierung", Universität Luxemburg, Department of Humanities, 6. Februar 2024.

Künstlerisches Handeln aus philosophischer Perspektive, Philosophie-Kolloquium ETH Zürich, 20. Dezember 2023

Vortrag beim Symposium zum Thema "Architektur/Design/Digitalisierung", Weißenhof-Institut der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, 4. Dezember 2023.

Handeln mit Zwecken. Künste im 21. Jahrhundert, Vortrag im ZKM Karlsruhe in der Reihe Vom Nutzen der Kunst, 16. November 2023.

Intervenieren versus Herstellen? Alte und neue Konzepte künstlerischer Praxis, Vortrag auf der Jahrestagung des SfB "Intervenierende Künste" Dynamics of the Intransitive. Undirected Interventions, ICI Berlin, 9./10. November 2023.

Wessen „Passen in die Welt"? Zum Sensus Communis-Begriff vor Kant, bei Kant und heute; "Über das Schöne und die (Dis)Harmonie der Welt", Festkolloquium zu Ehren von Constanze Peres, Hochschule für Bildende Künste Dresden, 19. Oktober 2023. arthist.net/archive/40236

Wakaliwood (Uganda) . Künstlerisches Handeln und Appropriation von westlicher und östlicher Alltagskultur in der Ringvorlesung "Kulturanalyse jetzt!" im Masterstudiengang Kulturanalyse der Universität Zürich, 16. Oktober 2023, https://www.kulturanalyse.uzh.ch/de/veranstaltungen/ringvorlesung-HS-2023.html

Künstlerisches Handeln und der deutschsprachige westliche Ästhetikdiskurs im 20. Jahrhundert, Vortrag im Workshop "Künstlerisches Handeln. Möglichkeiten der Beschreibung in der ästhetischen Theorie heute", ZHdK, Forschungsschwerpunkt Ästhetik, Pfingstweidstrasse 96, 13./14. Oktober 2023.

What Are Artistic Actions in Everyday Life? im Rahmen des Workshops "Everday Life - Art - Improvisation", FU Berlin, Sfb-Forschungsprojekt "Improvisation als Paradigma künstlerischer Intervention", 14./15. September 2023.

Das Unbehagen an der Universalität des Ästhetischen – Von der postkolonialen Kritik zurück ins 18. Jahrhundert, Vortrag auf der Konferenz "Gegenwartsästhetik – Postautonomie und Universalismus" Goethe-Universität Frankfurt a.M., 17.-19. August 2023, Organisation: Heinz Drügh und Moritz Basler, Programm

Die Integration der Künste ins Gesellschaftliche und Konsequenzen für Kunstinstitutionen, Vortrag in der Reihe "Kunst und Gegenwart", Documenta Institut Kassel, 20. Juni 2023.

Grenzen der philosophischen Ästhetik, Vortrag im Stuttgarter Institutskolloquium "Grenzen der Philosophie", Institut für Philosophie, Universität Stuttgart, 13. Juni 2023

Simulation as a general form of knowledge and its relationship to artistic action today, lecture at the Conference "Simulations of the Unseen", ETH Zürich, Switzerland, May 11-13, 2023

Einführung Workshop "Intuitive Erkenntnis - Ästhetik und Kunstbegriff Benedetto Croces (1866-1952)", 5./6. Mai 2023, ZHdK, Seminarraum 5.K01, Pfingstweidstrasse 96

Der europäische Universalismusanspruch in der Ästhetik und die Kollektivität der Documenta fifteen, Beitrag im Workshop "Entscheidung – Intervention – Kollektiv. Zur Ästhetik von Formierung und Eingriff", Kooperation: SFB 1512 Intervenierende Künste, Gesellschaft für Historische Anthropologie, Freie Universität Berlin, Kunstakademie Düsseldorf, 10./11. Dezember 2022, FU Berlin

Experience and Action, Beitrag zu "Attention and Action in Aesthetic Experiences", Talk and Workshop with Bence Nanay 30. Nov./1. Dez. 2022, Universié de Fribourg, Département de Philosophie, www.unifr.ch/philosophie/de/news-und-events/agenda/?eventid=12520

Ästhetiken der Verschränkung im 18. Jahrhundert und postkoloniale Theorien der Künste - zusammengelesen im Kontext künstlerischen Handelns; Vortrag auf der Tagung "Plurale Verschränkungen", Jahrestagung der AG Kunstsoziologiein der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 13.-14. Oktober 2022, Humboldt-Universität zu Berlin, Programm Bild

Ethik in der Reisscheune? Beitrag auf der Jahrestagung des Doktratsprogramms "Epistemologien künstlerischer Praktiken" "Verschwörung, Fake und Gewissheiten. Zur Rolle der Künste und ihrer Theorien in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels, Zürich, 28.-30. Oktober 2022. https://www.tagungeap.ch/

Zur Evidenz der Kunst, Vortrag auf der 5. Jahrestagung der Wissenschaftlichen Fachgesellschaft für Künstlerische Therapien "Evidence of Art Art of Evidence"
10. & 11. November 2022, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt, Nürtingen-Geislingen

Zum Gap zwischen Screen-bzw. Soundgestaltung und rezeptionsästhetischer Theorie der Unentscheidbarkeit, Vortrag im Workshop "Was ist Medienästhetik?" des Internationalen Jahrbuchs für Medienphilosophie, ZHdK, Mai 2022

Archimedischer Punkt und Zweckbegriff in Ahrendts Handlungsentwurf im Fall des künstlerischen Handelns, auf der Tagung „Arendts Kritik am „archimedischen Punkt“ – Erscheinungsraum einer nicht gegebenen Welt, Leibnitz-Zentrum für Literatur-und Kulturforschung Berlin, 2.7. – 3.7. 2021;  www.zfl-berlin.org/veranstaltungen-detail/items/arendts-kritik-am-archimedischen-punkt.html

Diskussionforum: Ästhetik – ein europäischer Wissensmodus? auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik, ZHdK Zürich, Juli 2021, zus. mit Michaela Ott, Marita Tatari, Abiodun Akande (Faculty of Arts, University of Lagos)
 und Parul Dave Mukherji (School of Arts and Aesthetics, Jawaharlal Nehru University, New Delhi;    www.dgae.de/wp-content/uploads/2020/05/Programm_DGAE.pdf